Der Integrationsfachdienst Bonn/Rhein-Sieg

Der Integrationsfachdienst Bonn/Rhein-Sieg (IFD) ist im Auftrag des LVR-Integrationsamtes tätig und bei der Durchführung von Maßnahmen zur Teilhabe behinderter und schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben beteiligt.

Die Aufgaben des IFD umfassen neben der Beratung von Betrieben - die Menschen mit Behinderung beschäftigen oder beschäftigen wollen - eine behinderungsspezifisch orientierte Unterstützung, die Betreuung in der Berufsbegleitung und die Vermittlung in Ausbildungs- und Beschäftigungsverhältnisse des allgemeinen Arbeitsmarktes von Menschen mit:

  • geistigen und kognitiven Einschränkungen
  • körperlichen Einschränkungen
  • seelischen Erkrankungen
  • Sinnesbeeinträchtigungen
  • Mehrfachbehinderungen

 

Neben dem LVR-Integrationsamt als strukturverantwortlichem Auftraggeber sind weitere Kooperationspartner des IFD im Einzelfall:

  • die örtlichen Fürsorgestellen und die Fachstelle für behinderte Menschen
  • verschiedene Rehabilitationsträger und andere Institutionen

 

Das Beratungs- und Betreuungsangebot ist für betroffene Menschen und Arbeitgeber kostenfrei. Der IFD ist zentral und barrierefrei erreichbar. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.

 

Sie haben hier die Möglichkeit das IFD-Faltblatt einzusehen und können mit uns gerne Kontakt aufnehmen.

______________________________________________________________________

bonnfairbindet

Der IFD Bonn/Rhein-Sieg beteiligt sich in der Initative "bonnfairbindet", in der Bonner Sozialunternehmen, Menschen mit Behinderung, Wirtschaftsverbände, die Agentur für Arbeit, die IHK Bonn/Rhein-Sieg, die Stadt Bonn und der Landschaftsverband Rheinland (LVR) engagiert sind. Ziel ist die Schaffung und Etablierung eines inklusiven Arbeits- und Ausbildungsmarktes in der Bundesstadt Bonn.