Für Menschen mit Hörbehinderung

Der IFD unterstützt gehörlose und schwerhörige Arbeitnehmer sowie deren Arbeitgeber. Er berät Sie zu allen Themen des Arbeitslebens, auch in Gebärdensprache. Zum Aufgabenbereich gehören insbesondere

  • Beratung zu technischen Hilfsmitteln
  • Unterstützung bei der Hörgerätefinanzierung
  • Information über die Auswirkungen von Hörschädigungen für Betroffene und Arbeitgeber
  • Informationsveranstaltungen und Kommunikationsschulungen in Betrieben
  • Psychologische Beratung für gehörlose Arbeitnehmer

Weitere Information finden Sie über diesen Link „Begleitung / Sicherung“.


Allgemeine Sprechstunde für gehörlose und schwerhörige Menschen:

Donnerstags von 16:00 – 18:00 Uhr
(Maximilianstraße 22, 53111 Bonn)

Bitte überprüfen Sie, ob die Sprechstunde stattfindet, und melden sich für einen Termin an!

KEINE Sprechstunde am:

Aufgrund der Corona-Pandemie, bieten wir aktuell keine offenen Sprechstunden an. Bitte nehmen Sie für weitere Abstimmungen per Mail oder per Telefon mit uns Kontakt auf.


Die Sprechstunde wird durchgeführt von den Fachberaterinnen
aus dem Bereich Berufsbegleitung / Sicherung:

Frau Ruhe
Frau Ruhe
Tel. 0228/92685-223
Mobil 0177/1709453
Fax 0228/92685-423
Frau Zacher
Frau Zacher
Tel. 0228/92685-222
Mobil 0157/84946661
Fax 0228/92685-422

Ansprechpartner für eine psychologische Beratung
gehörloser Arbeitnehmer
:

Frau Kaspar
Tel. 0221/2943-115

Integrationsfachdienst Köln gGmbH
Lupusstraße 22
50670 Köln


Für arbeitssuchende Menschen mit Schwerhörigkeit oder Gehörlosigkeit
ist Ihr Ansprechpartner:

Herr Wilfert
0221/2943-113

Integrationsfachdienst Köln gGmbH
Lupusstraße 22
50670 Köln


Weitere Informationen – auch in Gebärdensprache – können Sie über diesen Link erhalten:

https://rheinland.ifd-koeln.de